Direkt zum Inhalt
Dem Menschen dienen

Leistungsspektrum

Wir sind ein innovatives, interdisziplinäres Brustzentrum mit modernsten technischen Möglichkeiten, erfahrenen Operateuren, zertifizierter Diagnostik und Therapie und internationaler wissenschaftlicher Zusammenarbeit.

Zertifikat brustzentrumInnerhalb eines katholischen Krankenhauses legen wir besonderen Wert auf die seelische, psychologische und soziale Unterstützung unserer Patientinnen.





Leistungen des Brustzentrums im Überblick

  1. Duktoskopie - Diagnoseverfahren zur minimalinvasiven Spiegelung der Milchgänge
  2. Hochauflösende Ultraschalldiagnostik
  3. 3D und 4D-Sonographie
  4. Hochgeschwindigkeitsstanzbiopsie
  5. Stereotaktische Stanzbiopsie und Vakuumbiopsie mit digitaler Mammographie
  6. Schnellschnittdiagnostik
  7. Konventionelle histologische Diagnostik
  8. Immunhistochemische Beurteilung
  9. Brusterhaltende Operationstechniken
  10. Wächterlymphknoten-Operation (Sentinel-Methode) zur Vermeidung der axillären Lymphknotenentfernung
  11. Aufbauplastiken mit Implantaten
  12. Brustverkleinerungen (Reduktionsplastik)
  13. Genexpressionsanalyse von Brustkrebs (Oncotype DX, EndoPredict) entsprechend der Leitlinien seit 2013
  14. Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Brustkrebses entsprechend der Handlungsempfehlung der AGO-Kommission Mammakarzinom
  15. Ambulante und stationäre Chemo- und Immuntherapie
  16. Nachsorge
  17. Neueste wissenschaftliche Behandlungsmethoden durch Studienteilnahme
  18. Zweitmeinung
  19. Onkologische Fachschwester
  20. Psychoonkologische Betreuung
  21. Ernährungsberatung
  • BrustzentrumDiagnose Brustkrebs

    Der häufigste bösartige Tumor bei Frauen ist der Brustkrebs, jede zehnte Frau ist davon betroffen. In Berlin wird jedes Jahr bei ca. 2000 Patientinnen neu Brustkrebs diagnostiziert. Um eine optimale Behandlung zu erzielen, gibt es im Sankt Gertrauden-Krankenhaus ein interdisziplinäres Brustzentrum. In unserem Brustzentrum sind verschiedene Fachrichtungen (Frauenärzte, Radiologen, Pathologen, Onkologen, Strahlentherapeuten, Nuklearmediziner, Psychoonkologen, Sozialarbeiter, niedergelassene Ärzte) zusammengeschlossen, die in enger Kooperation einen reibungslosen Behandlungsablauf gewährleisten. Dazu gehören interdisziplinäre Besprechungen vor und nach jeder Operation.

    mehr…
    • Grundlage der Behandlung sind die wissenschaftlich fundierten Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und die gesicherte Qualität der Versorgung. Unsere nachgewiesene Qualitätssicherung wird jährlich überprüft und zertifiziert. Regelmäßig erfassen wir unsere Behandlungsergebnisse und vergleichen sie mit anderen Kliniken.

      Neben der Medizinischen Diagnostik und Therapie liegt uns die seelische, psychologische und soziale Begleitung unserer Patientinnen besonders am Herzen. Dazu arbeiten wir mit einem Team aus Psychologen, Sozialarbeitern, Physiotherapeuten und Ernährungsberatern zusammen. Zudem steht unseren Patientinnen eine besonders qualifizierte Onkologieschwester zur Verfügung.

      Innovative Therapien

      Mit Hilfe der Ultraschalldiagnostik einschließlich des 3D-Ultraschalls und der digitalen Mammographie werden Brusttumore früh erkannt. Mittels der minimalinvasiven, ultraschallgestützten Biopsie oder mammographisch geführten stereotaktischen Vakuumbiopsie und der nachfolgenden feingeweblichen (histologischen) Untersuchung wird das Vorliegen des Brustkrebses bewiesen. Durch verschiedene, meist brusterhaltende Operationen einschließlich der Wächterlymphknoten-Entfernung (Sentinel node biopsy) wird der Brustkrebs entfernt. Zur Vermeidung der Krebs-Streuung (Metastasierung) werden meist im gesamten Körper wirkende Medikamente vor oder nach dieser Operation verordnet. Diese Medikamentengabe erfolgt ambulant am Krankenhaus. Wenn eine Bestrahlung notwendig sein sollte, kann diese ebenfalls ambulant und in Wohnortnähe der Patientin in einer der kooperierenden Praxen für Strahlentherapie durchgeführt werden.

      Alle Rekonstruktionsverfahren der Brust nach Brustentfernung (Implantate, Eigengewebe) werden im Brustzentrum-City durchgeführt, außerdem korrigierende Operationen bei gutartigen Erkrankungen (z.B. bei zu großer, zu kleiner oder fehlgebildeter Brust).


      Breast Care Nurse

      Die Brustkrankenschwester (BCN) ist eine examinierte Krankenschwester mit einer Zusatzqualifikation auf dem Gebiet der Brusterkrankungen.
      Als ein wichtiges Bindeglied zwischen Ihnen, Ihren Angehörigen und dem Brustzentrum hält sie Kontakt zu allen am Behandlungsprozess beteiligten Ärzten, Therapeuten, Psychoonkologen und dem Sozialdienst. Sie koordiniert Termine, unterstützt und berät Sie bei allen diagnostischen und therapeutischen Schritten. Durch verständliche Weitergabe von Informationen, kann Sie Ihnen bei der Krankheitsbewältigung helfen.


      Tumordokumentation

      Bei jeder Patientin mit einem bösartigen Tumor, die damit einverstanden ist, werden alle Daten zum Tumor, zur Behandlung und zum Behandlungsergebnis erfasst und in eine Tumordatenbank eingegeben, ausgewertet, jährlich aktualisiert und mit den Ergebnisse anderer Brust- und Tumorzentren verglichen (Benchmarking).


      Tumorkonferenz

      In einer wöchentlichen Zusammenkunft der behandelnden Ärzte (gynäkologische Onkologie, internistische Onkologie, Strahlentherapie, Chirurgie, Pathologie, Radiologie) wird gemeinsam anhand der medizinischen Daten der einzelnen Patientin eine Behandlungsempfehlung erstellt.

      ...nach oben

       

       

       

  • Informationen zu unserer "Vortragsreihe Brustkrebs" für Patientinnen, Angehörige und Interessierte finden Sie hier.

Leitende Ärztin

Dr. med. C. Gerber-Schäfer

Dr. med. Claudia Gerber-Schäfer

Anmeldung Brustzentrum

Telefon: (030) 8272 - 2234
Telefax: (030) 8272 - 29 2234
E-Mail

Sekretariat Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Debora Samberg
Telefon: (030) 8272 - 2311
Telefax: (030) 8272 - 29 2311
E-Mail