Direkt zum Inhalt
Dem Menschen dienen

Leistungsspektrum

In unserem Darmzentrum arbeiten alle an der Diagnostik und Behandlung von Darmkrebs beteiligten Experten fachübergreifend eng zusammen. Unser Ziel ist es, jedem einzelnen Patienten die beste Therapie zukommen zu lassen und das auf höchstem medizinischen Niveau.

Diagnostik

Darmkrebs entsteht oft unbemerkt über einen langen Zeitraum. Die Heilungschancen hängen stark davon ab, wie frühzeitig die Erkrankung erkannt wird. Blut im Stuhl, Veränderungen des Stuhlgangs, anhaltende Bauchschmerzen, ungewollte Gewichtsabnahme oder Leistungsabfall können erste Warnzeichen sein und sollten durch eine Darmspiegelung (Endoskopie) abgeklärt werden.

Vorstufen des Darmkrebses wie Darmpolypen können wir auch ohne Operation während der Endoskopie entfernen. Da dieser Eingriff meist ambulant durchgeführt wird, kann der Patient in der Regel sofort nach Hause gehen.

Wenn Sie an einem Darmtumor erkrankt sind, werden zur detaillierten Abklärung weitere Untersuchungen, wie beispielsweise die Ultraschalluntersuchung des Bauches, die Bestimmung der „Tumormarker“ im Blut und die Computertomographie vorgenommen.

  • Therapie

    Um Darmkrebs zu heilen ist eine Operation erforderlich, welche nach den neuesten Empfehlungen durchgeführt wird. In der Regel wird ein Dickdarmkrebs unverzüglich nach der Diagnose und Komplettierung der Untersuchungen operiert. Bei einem Tumor im Mastdarm wird in der fachübergreifenden Tumorkonferenz beraten, ob die direkte Operation empfehlenswert ist oder der Tumor mit Hilfe von Bestrahlung und Medikamenten zunächst verkleinert und erst anschließend operiert wird.

    Vor dem Eingriff erklärt der Chirurg ausführlich die geplante Operation und weist auf mögliche Alternativen hin. Bei einer Darmkrebsoperation werden üblicherweise der Tumor samt der zugehörigen Blutgefäße, Lymphbahnen und Lymphknoten entfernt. Sofern auch Nachbarorgane betroffen oder Tochtergeschwülste in der Leber entstanden sind, müssen auch diese soweit wie möglich entfernt werden.

    mehr…
    • Die beiden Darmenden können in der Regel am Ende der Operation aneinander genäht und somit die Kontinuität des Darmes wiederhergestellt werden. Durch eine optimierte Vorbehandlung und moderne Operationstechniken kann bei Mastdarmkrebs die Erhaltung des Schließmuskels und der Verzicht auf ein dauerhaftes Stoma (= künstlicher Darmausgang) zu über 90% realisiert werden.

      Moderne Operationstechniken ermöglichen die schonende Durchführung der Behandlung, so dass die Patienten häufig bereits nach wenigen Tagen nach Hause und in ihr normales Leben zurückkehren können. Dabei stehen ihnen neben unserem medizinischen Team auch Ernährungsberater und der Sozialdienst zur Seite. Unsere niedergelassenen Partner gewähren die weitere lückenlose Nachsorge.

Chefarzt

Dr. med. Yao Chen

Dr. Chen

Sekretariat

Martina Ebel

Telefon: (030) 8272 - 2281
Telefax: (030) 8272 - 29 2751
E-Mail