Direkt zum Inhalt
Dem Menschen dienen

Leistungsspektrum

Allgemeine Gynäkologie einschließlich der Urogynäkologie

Alle gynäkologischen Erkrankungen und Beschwerden wie Unterleibschmerzen, zu häufige, zu starke oder zu lange gynäkologische Blutungen, Myome, Senkungsbeschwerden, Entzündungen oder Eileiterschwangerschaften werden in unserer Klinik diagnostiziert und (wenn möglich ohne Operation) therapiert. Sofern sich eine Operation nicht vermeiden lässt, wird diese mit endoskopischen (minimalinvasiven) Verfahren durchgeführt. Für Diagnostik und Therapie der Blasenschwäche wird eine spezielle urogynäkologische Sprechstunde einschließlich der Urodynamik angeboten und es werden alle medikamentösen und operativen Behandlungen eingesetzt.


Diagnostische Verfahren in unserer Fachabteilung

  • vaginaler und abdominaler Ultraschall
  • Mammasonographie
  • Ultraschall-gestützte Biopsie von Brusttumoren
  • Mammographie-gestützte Vakuumbiopsie von Brusttumoren (auch von Mikrokalk in der Brust)
  • Farbdopplersonographie, 3D- und 4D-Ultraschall in Gynäkologie, Geburtshilfe und zur Brustdiagnostik
  • Krebsfrüherkennungsuntersuchung einschließlich der Kolposkopie (mikroskopische Untersuchung des Muttermundes) und Zytologie (Abstrich vom Muttermund und aus dem Gebärmutterhals); die Befundung der zytologischen Abstriche erfolgt im Pathologischen Institut des Sankt Gertrauden-Krankenhauses nach der Färbung nach Papanicolaou
  • urogynäkologische Untersuchung (Untersuchungen bei Blasenschwäche wie Urodynamik und Blasenspiegelung)
  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • intraoperative Schnellschnittdiagnostik
  • Immunhistochemie (Spezialfärbungen zur mikroskopischen Beurteilung von Tumoren, z.B. Östrogenrezeptoren)
  • Genexpressionsanalyse von Brustkrebs (Feststellung der Notwendigkeit einer Chemotherapie)
  • Diagnostik des Schwangerschaft-assoziierten Diabetes mellitus
  • Erkennung von Schwangerschaft-bedingten Komplikationen durch Blutuntersuchungen, Doppler-Ultraschall, Infektionsdiagnostik
  • Messung und Bewertung der Herztöne und Bewegung des ungeborenen Kindes vor und unter der Geburt (K-CTG)
  • Bewertung des Zustandes des Kindes unter der Geburt durch eine Mikroblutuntersuchung des Kindes (MBU)

Ambulante Operationen in unserer Fachabteilung

  • Kürettage (Ausschabung der Gebärmutterhöhle)
  • Hysteroskopie (Spiegelung der Gebärmutterhöhle) diagnostisch und operativ, z.B. Entfernung von Polypen oder Myomen aus der Gebärmutterhöhle
  • Laparoskopie (Spiegelung der Bauchhöhle)
  • Endometriumablation (endoskopisch zur Behandlung von Blutungsstörung)
  • Biopsie oder Konisation (Entnahme einer Gewebsprobe vom Gebärmutterhals und/oder Muttermund)
  • Entfernung von Brusttumoren, auch nach Ultraschall- und/oder Mammographie-Markierung
  • Pigmentierung (Tätowierung) der Brustwarze und des Warzenhofes nach Brustentfernung

Stationäre Operationen in unserer Fachabteilung

  • Laparoskopie (Bauchspiegelung, auch endoskopische Operation, oder minimalinvasive Operation): durch kleine Schnitte und spezielle Technik wird ein größerer Bauchschnitt vermieden.
  • Hysterektomie (Gebärmutterentfernung) durch die Scheide, durch Bauchschnitt, durch Bauchspiegelung (LASH: Entfernung der Gebärmutter mit Erhalt des Gebärmutterhalses oder LAVH: Entfernung der Gebärmutter kombiniert endoskopisch-vaginal oder TLH: komplette Entfernung der Gebärmutter endoskopisch)
  • Radikale Operationen bei Gebärmutter- und Eierstockskrebs mit Entfernung der Lymphknoten neben den Beckengefäßen und der Hauptschlagader, wenn möglich auch laparoskopisch
  • urogynäkologische Eingriffe durch die Scheide, laparoskopisch und wenn notwendig mit speziellem Gewebsersatz
  • Operationen bei Senkung der Gebärmutter oder Scheide
  • Operationen bei Harninkontinenz
  • Brusterhaltende Operation oder Brustentfernung mit Entfernung des Wächterlymphknotens (Sentinel node biopsy)
  • Rekonstruktion der weiblichen Brust nach Brustentfernung mit Implantaten (silikon- oder wassergefüllt)
  • Angleichung der nicht operierten Brust (Vergrößerung durch Implantat oder Reduktion oder Straffung)
  • Brustverkleinerung (Brustreduktion mit verschiedenen Techniken, angepasst an die Möglichkeiten und Wünsche der Patientin)
  • Brustvergrößerung mit Implantat (Augmentation)


Gynäkologische Onkologie (Schwerpunkt mit Ermächtigung zur Weiterbildung)

Alle radikalen und auch alle die Fruchtbarkeit erhaltenden Operationsverfahren einschließlich der endoskopischen Verfahren bei gynäkologischen Krebserkrankungen werden durchgeführt. Medikamentöse Behandlungen können in der Klinik stationär und ambulant, wenn möglich und gewünscht im Rahmen von nationalen und internationalen Studien durchgeführt werden.

  • Kinder- und Jugendgynäkologische Sprechstunde

    Jugend SprechstundeWenn sich die Frage stellt, ob die geschlechtliche Entwicklung des Kindes oder der Jugendlichen normal verläuft oder wenn Beschwerden geäußert werden, können sich Mädchen/Jugendliche mit den Eltern in der kindergynäkologischen Sprechstunde vorstellen. In der kinder– und jugendgynäkologischen Sprechstunde können viele Fragen geklärt werden. Manchmal sorgen sich Eltern, ob mit der geschlechtlichen Entwicklung ihrer Tochter alles in Ordnung ist; im Teenager- und Jugendalter stellen sich häufig Fragen zu Wachstums- und Entwicklungsstörungen; z. B. wiederholten Bauchschmerzen.

    Was passiert in der kinder– und jugendgynäkologischen Sprechstunde?
    Nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Mädchen und den Eltern, oder auch mit dem Mädchen alleine, werden zunächst der Ober- und dann der Unterkörper betrachtet. Häufig reicht eine äußerliche Betrachtung aus, gegebenenfalls wird eine eingehende Untersuchung durchgeführt. Es werden selbstverständlich kindgerechte Instrumente benutzt. Gemeinsam besprechen wir nach der Untersuchung die Ergebnisse, ob weitere Untersuchungen notwendig sind oder welche Therapiemöglichkeiten bestehen. Wir sind auch offen für Fragen und Probleme von Jungen.
    Zur Sprechstunde... 

Chefarzt

Dr. med. Stefan Braun

Dr. med. Stefan Braun

Sekretariat

Debora Samberg
Telefon: (030) 8272 - 2311
Telefax: (030) 8272 - 29 2311
E-Mail

Neu: Beckenbodensprechstunde

Beckenbodensprechstunde

Weitere Infomrationen finden Sie hier