Direkt zum Inhalt
Dem Menschen dienen

Leistungsspektrum

Neben der Behandlung allgemein internistischer Krankheitsbilder liegt unser Schwerpunkt auf der Diagnostik und Therapie von Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen des Erwachsenen. Dabei orientieren wir uns an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften.

  • Als Behandlungsschwerpunkte sind besonders hervorzuheben:

    Koronare Herzkrankheit/Herzinfarkt

    Patienten mit akutem Brustschmerz werden auf unserer spezialisierten CHEST PAIN UNIT® (CPU) nach festgelegten Behandlungsstandards der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) rasch und zielgerichtet versorgt. Ein Team von Ärzten und Krankenpflegern versorgt Sie an 365 Tagen rund um die Uhr.

    mehr…
    • Sollte eine Koronarangiographie (Linksherzkatheteruntersuchung) erforderlich sein, können wir eventuelle Durchblutungsstörungen unverzüglich im Herzkatheterlabor feststellen und durch eine Gefäßaufdehnung (Ballondilatation) und ggf. das Einbringen einer Gefäßstütze (Stent) behandeln (PTCA). Die Kardiologische Gemeinschaftspraxis Dr. Levenson, Dr. Albrecht, Dr. Eisenhut betreibt hierzu ein modernes Herzkatheterlabor im Sankt Gertrauden-Krankenhaus.

      Darüber hinaus sind auch geplante Herzkatheteruntersuchungen möglich, die Sie direkt über unser Sekretariat oder die Kardiologische Gemeinschaftspraxis vereinbaren können.

  • Herzrhythmusstörungen/Schrittmachertherapie

    Die Diagnostik und Behandlung von Herzrhythmusstörungen bilden einen wichtigen Schwerpunkt unserer Abteilung. Hierzu zählen alle Formen der Herzschrittmachertherapie mit Implantation von:

    1. Ein- und Zweikammerschrittmachern
    2. Eventrekordern
    3. implantierbarer Kardioverter-Defibrillator (ICD)
    4. Dreikammerschrittmacher (kardiale Resynchronisationstherapie, CRT)
    5. Programmierung
  • Akuter Schlaganfall

    Die Behandlung von Schlaganfällen hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Dies hat dazu geführt, dass es aufgrund des medizinischen Fortschritts eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten gibt. Hierdurch lassen sich eventuelle Folgeschäden, wie z.B. Lähmungen, erheblich reduzieren.

    mehr…
    • Die Behandlung von Schlaganfällen bildet daher einen weiteren Schwerpunkt der Abteilung. Qualifiziertes Personal, moderne CT-Diagnostik sowie die engmaschige Überwachung von Bewusstseinszustand, Blutdruck, Herzrhythmus und Atmung soll die Verschlechterung der Symptome, wie z.B. Lähmungen und Sprachstörungen, verhindern. Die effektive Behandlung von Schwankungen des Blutzuckers und Blutdrucks sowie Fieber führt bei einem Schlaganfall häufig sogar zu einer Verbesserung der Beschwerden.

      Im Falle einer Hirnblutung werden unsere Patienten interdisziplinär von den Ärzten der Abteilung für Neurochirurgie mitversorgt, um ggf. Hirnblutungen operativ zu behandeln. Ein geschultes Team von Ärzten der verschiedenen Fachabteilungen, Pflegepersonal, Logopäden, Ergotherapeuten und Krankengymnasten betreut den Patienten von der Frühphase an bis zur Weiterbehandlung in einer Rehabilitationsklinik. Darüber hinaus können Sie auch direkt in der ambulanten oder stationären Geriatrie  des Sankt Gertrauden-Krankenhauses weiterbehandelt werden.

  • Gefäßmedizin

    Die Behandlung von Gefäßkrankheiten (Angiologie) aller Art gehört zum Behandlungsspektrum der Abteilung. Dabei kooperieren wir eng mit dem Evangelischen Krankenhaus Elisabeth Herzberge (KEH) und der Praxis für Gefäßmedizin.

    mehr…
    • Die Gefäßmedizin (Angiologie) beschäftigt sich mit Erkrankungen der Arterien und Venen, wie z.B. dem Erkennen und Behandeln der „Schaufensterkrankheit“ (pAVK), den durch Diabetes mellitus verursachten Gefäßerkrankungen (diabetisches Fußsyndrom) oder Blutgerinnseln (Thrombosen). In enger Zusammenarbeit mit den Angiologen, Radiologen und der in unserem Krankenhaus befindlichen Gefäßchirurgie werden sowohl interventionelle (z.B. PTA) als auch operative Gefäßeingriffe zur Beseitigung von Durchblutungsstörungen durchgeführt.

      Die enge Kooperation mit der Haus- und Diabetologischen Schwerpunktpraxis Dr. Dötsch gewährleistet eine spezielle abgestimmte Therapie aller mit der „Zuckerkrankheit“ zusammenhängenden Folgeerkrankungen.

  • Ernährungsberatung

    Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck gehören heute zu den entscheidenden Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen. Die richtige Ernährung ist daher von zentraler Bedeutung für Ihren Genesungsprozess. Unsere qualifizierte Ernährungsberaterin (Andrea Nagel, Tel. 8272- 2453) unterstützt Sie bei der Optimierung Ihrer Ernährung und gibt wertvolle Hinweise, wie Sie ein gesundes Essverhalten in Ihren Alltag zu integrieren können.

Chefarzt

Dr. med. Wolfgang Haist

Dr. med. Wolfgang Haist

Sekretariat

Cornelia Giese-Lukas

Telefon: (030) 8272 - 2276
Telefax: (030) 8272 - 2111
E-Mail