Direkt zum Inhalt
Dem Menschen dienen

Abschiedsrituale & Trauerprozesse

Themenabend mit Jan Möllers

Wenn ein Mensch gestorben ist, sind die vertrauten Kommunikationsformen unterbrochen. Er kann nicht mehr herumlaufen, nicht mehr sprechen. Es gibt keinen Blickkontakt mehr. Trotzdem ist da noch sein Körper. Der Verstorbene ist gleichzeitig da und nicht mehr da. Mehr und mehr finden die Menschen wieder ihre eigenen Rituale und Wege, um in diesem Übergang am Ende des Lebens für ihre Toten Sorge zu tragen und die Körper
zu verabschieden.

Jan Möllers ist Kulturanthropologe und Bestatter aus Berlin und Teil des Kurzfilmprojekts Sarggeschichten. Er berichtet von seinen Erfahrungen, erklärt warum die Eindrücke dieser Zeit so wichtig sind und wie man Menschen dabei unterstützen kann, selbstbestimmt Abschied von ihren Toten zu nehmen.

www.sarggeschichten.de
www.memento-bestattungen.de

Gastgeber ist der Förderverein Sankt Gertrauden-Hospiz e.V.

Termine

Donnerstag, 22.02.2018 um 19:00 Uhr
Donnerstag, 24.05.2018 um 19:00 Uhr
Donnerstag, 23.08.2018 um 19:00 Uhr
Donnerstag, 22.11.2018 um 19:00 Uhr

  • Veranstaltungsort

    Sankt Gertrauden-Krankenhaus
    Paretzer Straße 12
    10713 Berlin

    Folgen Sie bitte unserer Ausschilderung im Hause oder fragen Sie unsere Mitarbeiter am Empfang.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Anfahrtsweg: vom S- und U-Bahnhof Heidelberger Platz, Bushaltestelle Brabanter Platz oder Birger-Forell-Platz je vier Minuten Fußweg

Sankt Gertrauden-Krankenhaus

Paretzer Straße 12 | 10713 Berlin
Telefon: (030) 8272 - 0
E-Mail